Unterheader Mit Telnr Neu

Leckere Taler-Rezepte

Genießen Sie die Adventszeit mit vielen leckeren Talern! Hier finden Sie unsere Favoriten.

Finden Sie jetzt Ihr neues Lieblingsplätzchen!

Doppeldecker-Taler

Zutaten:

125 g weiche Butter
90 g Puderzucker
125 g Mehl
6 EL Kakaopulver und etwas zum Bestäuben
1/2 TL Zimt

Für die Füllung: 60 g Sahne und 125 g Bitterschokolade Kuvertüre

Zubereitung
Butter und Zucker in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Mehl, Kakao und Zimt darüber sieben und zu einem Teig vermengen.

Den Teig etwa 3 mm dick ausrollen. Aus dem Teig Kreise ausstechen und auf das mit Backpapier belegte Backblech legen.

Im vorgeheiztem Ofen bei 160 °C etwa 15 Minuten backen. Die Plätzchen auf dem Blech abkühlen lassen, da die erst dann fest werden.
Für die Füllung Sahne in einem Topf erwärmen, die gestückelte Kuvertüre untermischen und immer wieder rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Wenn eine homogene Masse entstanden ist, abkühlen lassen.

Dann können die Taler mit etwas Füllung zusammengeklebt werden.

Schoko-espresso-Taler

Zutaten (für hellen und dunklen Teig):

200 g kalte Butter
140 g Puderzucker
Prise Salz
1/2 TL gemahlene Vanille oder Mark von zwei Vanilleschoten
2 Eier
2 Eigelb
400 g Mehl

Eiweiß zum Bestreichen

Für den dunklen Teig zusätzlich: 2 EL Kakao, 1-2 TL Instant Espressopulver, 2 EL Kaffee- oder Whiskylikör

Zubereitung
Für den hellen Teig die 100 g Butter, 70 g Puderzucker, 1/4 TL gemahlene Vanille und eine Prise Salz mit dem Mixer verrühren, aber nur solange rühren, bis alles vermischt ist. Die Butter soll nicht schaumig werden. 1 Ei und 1 Eigelb dazugeben und weiterrühren. Das 200 g Mehl ebenfalls hinzufügen und solange verrühren, bis wir ein glatter Teig haben.

Für den dunklen Teig bis zum Eigelb genauso verfahren, aber zum 200 g Mehl noch 2 EL Kakao und 1-2 TL Espressopulver (je nach Geschmack) dazugeben.
Beide Teige in Klarsichtfolie wickeln und mindestens für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Teige nach eine halbe Stunde vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und etwas Zimmertemperatur annehmen lassen. Beide Teige auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer rechteckigen Platte ausrollen. Den dunklen Teig mit Eiweiß bestreichen und den hellen Teig darüber legen. Die Teigplatte von der Längsseite her aufrollen. Die Teigrolle in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank oder am Besten ins Gefrierfach legen.
Die erkaltete Teigrolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese mit ein wenig Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorgeheiztem Ofen ca. 15 Minuten Backen.

Schneeflöckchen-Taler

Zutaten:

250 g Stärke
250 g weiche Butter
100 g Puderzucker
100 g Mehl
1 Prise Salz
1-3 Vanillezucker (je nach Geschmack)
Abrieb einer 1/2 Zitrone
100 g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung
Alle Zutaten werden zu einem Teig verarbeitet. Sollte der nicht zu einer homogenen Masse werden, kann 1-2 Eiweiß dazugegeben werden. Je nach Geschmack können auch verschiedene Lebkuchen-, Spekulatius- oder besondere Plätzchengewürze beigemischt werden.

Den fertigen Teig mindestens halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend ca. 3 cm dicke Rollen formen, platt drücken und mit dem Gabel flachdrücken.

Im auf 160 °C vorgeheiztem Backofen 15 Minuten lang backen. Wenn die Schneeflöckchen ausgekühlt sind, mit Puderzucker bestäuben.

Gefüllte Nougat-Taler

Zutaten:

125 g weiche Butter
100 g Zucker
250 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
2 Eigelb
300 g Nussnougatmasse
2 TL Zimt

Zum Dekorieren: 100 g Vollmilchkuvertüre und Haselnusskrokant

Zubereitung
Weiche Butter und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Ei und Eigelb unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Den Teig in Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

Für die Füllung Nougat und Zimt mit den Quirlen des Handrührgeräts aufschlagen. Vom Teig je 1 Stück mit Teelöffel abstechen und in der Handfläche zu einem Taler formen. Je 1/2 Teelöffel Nougatmasse in die Mitte setzen und den Teig darüber zusammendrücken. Erst dann zu einer Kugel formen und ein wenig platt drücken.

Die Plätzchen nochmal 30 Minuten kalt stellen und dann im auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten lang backen.

Wenn die Plätzchen ausgekühlt sind, schmelzen wir die Kuvertüre im Wasserbad. geschmolzene Kuvertüre in einen Spitzbeutel geben und die Plätzchen damit verzieren. Mit Krokant bestreuen und trocknen lassen.

Limetten-Kokos Plätzchen (die längliche Taler)

Zutaten

3 Limetten
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
250 g Mehl
100 g Kokosraspel
100 g Puderzucker

Zubereitung
Von den Limetten die Schale fein abreiben. Butter, Zucker, Limettenschale und 1 Prise Salz mit dem Handrührgerät sehr cremig schlagen. Eier einzeln und das Mehl langsam unterrühren.

Den Teig in einen Einwegspritzbeutel füllen und die Spitze abschneiden, sodass eine Öffnung von ca. 1 cm Ø entsteht.

Kokosraspel in eine flache Schale geben. Den Teig jeweils als ca. 20 cm langen Streifen auf die Kokosraspel spritzen, darin wälzen und am besten mit einer Schere in 3 gleich lange Stücke schneiden. Den restlichen Teig ebenso verarbeiten und die Teigstücke mit etwas Abstand auf mit Backpapier ausgelegte Bleche geben.

Im heißen Ofen bei 180 °C (Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene ca. 15 Min. hellgelb backen. Auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.

Limette auspressen. Den Puderzucker mit ca. 1 El Limettensaft verrühren und mit einem Löffel oder einem Spritzbeutel streifig über die abgekühlten Plätzchen spritzen.

Das Team der LOTTO-Akademie wünscht Ihnen viel Spaß beim Backen!

nach oben